Samstag, 24. Juni 2017

Ein Morsepaddle für 18 Euro



Da wir schon mal Basteln sind, hier ein weiteres interessantes Projekt, das in jedes Ham-Budget passt:

Als ich zum ersten Mal mit einem Touch-Paddle in Berührung kam, war ich skeptisch. Ein Morsepaddle ohne Mechanik? Das konnte doch nur ein Spielzeug sein!
Doch weit gefehlt: ich schloss sofort Freundschaft mit der vollelektronischen Morsetaste und machte auch nicht mehr Fehler als mit der Begali (Danke Bernd).

Bisher waren vollelektronische Tasten exotische Projekte und oft nicht ganz immun gegen HF, doch Javier EA3GCY ist auf dem besten Weg, das Universum der Telegrafisten zu verändern:
Für nur 18 Euro bietet er seinen Bausatz für das elektronisches Paddle TKEY-1  an
Mit diesem Preis schlägt er alle Mechanischen, von Palm bis Begali. Zudem soll die Taste besonders HF-fest sein.

Eine Behausung dazu baut man sich meist selbst oder integriert die Taste in einen Selbstbau-Transceiver. Aber Javier bietet auch ein Gehäuse für sein Paddle an. Allerdings ist das fast doppelt so teuer wie die Elektronik: 30 Euro.

Hier geht es zum Shop von Javier Solans. Er ist ja kein Unbekannter in der Selbstbauszene. Sein ILER, ein QRP SSB Transceiver für das 40m Band, ist schon eine Weile auf dem Markt und wurde in der Zwischenzeit weiter verbessert. Zudem wird der ILER jetzt auch in einer 20m oder 17m Version angeboten.

1 Kommentar:

WK hat gesagt…

Lieber OM Anton, in diesem Zusammenhang ist vielleicht auch unser metaMorserino Projekt interessant, welches wir für die makerfaire in Wien entwickelt haben - ein CW Übungsgerät mit Touchkeyer und Übungsgenerator, leicht erweiterbar auf CW Dekoder, mit einem Bausatzpreis unter 40€! Siehe dazu http://www.oevsv.at/oevsv/aktuelles/CW-mit-dem-metaMorserino/
73 de Willi OE1WKL