Donnerstag, 19. Mai 2016

Ein neuer Stern am SOTA Himmel



Schon der KX3 ist ein sehr kleines und leichtes Gerät und bei SOTA-Expeditionären beliebt. Doch Elecraft kann noch kleiner und hat jetzt den KX2 vorgestellt.
Dieser Winzling ist kaum grösser als ein Handfunkgerät, und trotzdem ein vollwertiger Transceiver für SSB und CW. Nur noch 300 Gramm schwer ist das Teil und hat fast alles was der KX3 auch hat. Nur 160m und 6m fielen dem Rotstift zum Opfer. Aber wer macht schon SOTA auf 160m?
Natürlich hat er auch wieder einen jener Elecraft Antennentuner, die fast jede feuchte Schnur anpassen. Ein paar Meter feine Litze und ein Wurfgewicht...und schon ist man QRV. Auch auf der Akku-Seite hat sich etwas getan: das Gerät verfügt jetzt über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku mit 2.6 Ah bei 11V. Und da der Empfänger nur 135mA zieht, kann man den ganzen Tag in den Aether lauschen. Natürlich nicht acht Stunden senden, denn das Gerät leistet wie der KX3 erstaunliche 10W.

Auch QSK-Telegrafisten kommen auf ihre Rechnung. Die S/E-Umschaltung geschieht lautlos mit PIN-Dioden.

Nur billig ist das Teil nicht - aber das sind wir ja von Elecraft gewohnt.
Mit allen Optionen ausgestattet muss man vermutlich schon einen 1000 Franken-Schein in die Hand nehmen. Da der im Gegensatz zum 500er Euro-Schein nicht abgeschafft wird, ist das aber kein Problem ;-)))

Hier geht's zum Prospekt 

und hier ist der Neue im SOTA-Einsatz

Zum Bild: Die Côte d'Azur vom Fort de la Revère aus (700m). Links auf dem Hügel sehen wir das Dorf Eze. Die Halbinsel im Vordegrund ist das Cap Ferrat mit dem Hafen von St. Jean. Dort kann ich übrigens das Restaurant Cadillac empfehlen :-) Das Schiff ganz links ist die Yacht Octopus. Hinter dem Cap Ferrat liegt die Bucht von Villefranche. Das Passagierschiff, das dort vor Anker liegt ist die Thomson Majesty. Daneben liegt immer noch das Kommandoschiff der 6. US-Flotte, die Mount Whitney. Die Landzunge hinter den beiden Schiffen ist das Cap de Nice (mein QTH) und dahinter ganz rechts im Bild ist die Piste des Flughafens von Nizza zu sehen - des zweitgrößten Flughafens von Frankreich. In der Ferne sehen wir noch ganz knapp das Cap d'Antibes, das weit ins Meer hinaus ragt. Dahinter liegt dann Cannes wo sich gerade die Reichen und Schönen auf dem roten Teppich tummeln, und der Berg dahinter ist ein Ausläufer des Esterele Gebirges.


Kommentare:

Thomas Egloff hat gesagt…

Wunderschön Anton! Ich beneide Dich für dieses schöne QTH und bedanke mich sehr für Deine erhellenden und informativen Berichte.

vy 73 de Thomas, HB9FKF

Tom hat gesagt…

Servus Anton,
danke für Deine auf den Punkt bringenden Betrachtungen. Als ich im Manual des neuen KX2 etwas gestöbert habe dachte
ich mir dass ich mich verlesen habe - da steht dass der Akku nicht intern geladen werden kann.
Aber jeder wie er mag...Für mich ist das aber ein Grund das Gerät nicht zu kaufen.

73 aus good old Styria

Tom OE6TLF