Montag, 22. August 2016

Yaesu's Problemkind erhält einen Nachfolger: den FT-991A

Nach der Einführung des IC-7300 hat nun ICOM mit dem IC-7610 den Nachbrenner gezündet.
Um nicht ins Hintertreffen zu geraten musste Yaesu nachziehen.
Deshalb wurde jetzt der FT-991 aufgebrezelt. Der FT-991A soll nun über eine echte Spektrumsanzeige verfügen, die gleichzeitigen Empfang erlaubt.
Die OM, die erst vor kurzum einen FT-991 gekauft haben, werden sich wohl ein wenig verschaukelt fühlen. Doch der Yaseu Mannschaft bleibt nichts anderes übrig, wenn sie im Rennen bleiben will.

Hier der Yaesu Stand an der Tokio Ham Fair:


Ob der ebenfalls gezeigte FT-891 ein grosser Erfolg wird, bleibt abzuwarten. Ein KW-Mobilgerät ist meines Erachtens kein Mainstream-Produkt.

Im folgenden Video ist der IC-7610 von ICOM auf der Tokio Ham Fair zu sehen:



So eine Art IC-7300 mal zwei ;-)

Kommentare:

RADIOSKY hat gesagt…

Hallo Anton

Der Hersteller hat einen "Kampfwertsteigerungs-Kit" für die alten FT-991 angekündigt, damit dort das Realtime-Spektrumdisplay nachgerüstet werden kann. Die Käufer werden also erfreulicherweise nicht im Regen stehen gelassen und der FT-991 ist natürlich mit dieser Nachrüstung und den UKW-Bändern ein harter Konkurrent zum "Hype-Truckli" von ICOM:-)
Ein völliger Flop dürfte dagegen der FT-891 werden, wer kauft schon ein neues Mobilgerät, das mit den fehlenden UKW-Bändern weniger kann als seine bewährten Vorgänger...

73 de Markus, HB9AZT

Robert R. hat gesagt…

Wo ist die Quelle?

riedere hat gesagt…

Ja gut habe ich gewartet. Hatte auch gedacht der IC-7300 aber ich lasse immer etwas Zeit vergehen dann relativiert sich alles - und es wurde bestätigt.
Denke der FT-991A das wäre es. IC-7300 ist keine Option für mich da ich auch 2m/70cm will. Dazu kommt dass ich nun einige Yaesu's mein eigen nenne und mich darauf eingeschossen habe.